TOQUE Y TACÓN - Unsere Philosophie


Foto: Betty Pabst
Foto: Betty Pabst

Willkommen zu Toque y Tacón. In unser Flamenco Kunstzentrum wirst du dich wie zu Hause fühlen. Wir verstehen den Tanzunterricht als einen individuellen und innerlichen Prozess und dazu gehört auch eine ursprüngliche Bewegungskultur.  Deswegen lehren wir Menschen mit dem Herz zu tanzen.

TOQUE Y TACÓN ist der Name des Künstlerduos zwischen Silvia Jiménez und Martin Schmieder, das nun zum Namen des Flamenco-Kunstzentrums in Leipzig wurde. Der Begriff TOQUE bezieht sich auf die Flamencogitarre, TACÓN ist der Holzabsatz des Flamencoschuhs und der Buchstabe Y, der als "i" ausgesprochen wird, bedeutet einfach "und".

Im Januar 2014 eröffnete Silvia Jiménez das TOQUE Y TACÓN - Flamenco Kunstzentrum, ehemaliger Varadanza Tanzschule. Der Name wurde geändert als den Gitarrist Martin Schmieder ein aktiver Teil des neuen Konzepts des Flamenco-Zentrums geworden ist.

 

In diesen Jahren der Zusammenarbeit zwischen Silvia Jiménez und Martin Schmieder hat sich das Projekt so entwickelt, da mittlerweile über 70 Schüler regelmäßig den Unterricht bei uns besuchen und alle Tanzunterrichtsstunden mit Live-Musik stattfinden. Auch die Schüler von Martin Schmieder sowie andere Musiker aus anderen Schulen dürfen bei uns hospitieren, um Erfahrungen sammeln zu können.

 

Schüler Festival 2019
Schüler Festival 2019